Titelschutz

Periodika (Zeitschriften usw.) und Buchtitel sind markenrechtlich geschützt, wenn sie eine eigene Kennzeichnungs- und Unterscheidungskraft besitzen. Rechtsgrundlage ist das Markengesetz (§§ 5, 15).

Der Titelschutz entsteht

  • automatisch, wenn ein Titel genutzt wird als  „besondere”,  das heißt hinreichend unterscheidungskräftige namensmäßige Bezeichnung eines Werkes
  • oder in Form einer Anwartschaft durch die Schaltung einer sogenannten Titelschutzanzeige. Eine solche Anzeige kann in den Fachmedien News geschaltet werden.

—————————————————————————————————-

Unter Hinweis auf § 5 Abs. 3 MarkenG nehmen wir Titelschutz in Anspruch für:

- Das Kunst Journal
- Beaux Arts Journal
- Fine Arts Journal

in allen Schreibweisen und Darstellungsformen, als Einzeltitel und für alle Medien.

Bookspot Verlag GmbH, Postfach 60 06 62, 81206 München

————————————————————————————————————–

Unter Hinweis auf § 5 Abs. 3 MarkenG nehmen wir Titelschutz in Anspruch für:

- Multiversum
- Mitsukoshi
- Run!
- Good Bye Ruby Tuesday

- DrachenStern Verlag

in allen Schreibweisen und Darstellungsformen, als Einzeltitel und für alle Medien.

Bookspot Verlag GmbH, Postfach 60 06 62, 81206 München

————————————————————————————————————–

Unter Hinweis auf § 5 Abs. 3 MarkenG nehmen wir Titelschutz in Anspruch für:

- Collapse

in allen Schreibweisen und Darstellungsformen, als Einzeltitel und für alle Medien.

BC Publications GmbH, Postfach 60 06 62, 81206 München