«

»

Jan 19

Neues Yellow Paper „Beispiel-Impressum für Verlags-Homepages“

fachpresse_impressum_500Ein Impressum auf Verlags-Homepages ist mittlerweile Standard. Jedoch gibt es immer wieder einzelne Punkte, die gerade für Abmahner noch Angriffsflächen bieten. Deswegen ist es nach wie vor extrem wichtig, viel Aufmerksamkeit in die Details der Impressumsangaben zu stecken. Dies gilt insbesondere für Impressumsangaben auf Social-Media-Plattformen, auf denen Verlage in den letzten Jahren immer präsenter wurden. Hier sind genaue Kenntnisse der Vorschriften und deren Einhaltung besonders wichtig.

Das aktualisierte Yellow Paper der Kommission Digitale Medien „Beispiel-Impressum für Verlags-Homepages“ erläutert anhand eines Praxisbeispiels die grundlegenden rechtlichen Rahmenbedingungen zur Impressumspflicht. Ein eigenes Kapitel gibt Hilfestellung, wie Verlage auch in Social-Media-Auftritten der Impressumspflicht gerecht werden können. Autor des Yellow Papers ist Assessor jur. Thomas Lennartz, Leiter Forschung und Entwicklung im NWB Verlag (Herne) und Mitglied der Kommission Digitale Medien der Deutschen Fachpresse. Die 3., vollständig neu bearbeitete Fassung des 2007 erstmals erschienenen Yellow Papers umfasst 18 Seiten und steht Mitgliedern der Deutschen Fachpresse kostenlos zur Verfügung.

„Die Impressumspflicht hat zahlreiche Tücken. Vermeintliche ‚lässliche Sünden‘ können deshalb rasch sehr kostspielige Konsequenzen haben“, meint Thomas Lennartz. „Anhand eines speziell auf Verlagsbedürfnisse abgestimmten Beispiel-Impressums erläutert das Yellow Paper zahlreiche Details der aktuellen Rechtsprechung und bietet einen systematischen Überblick für alle Verlagskollegen.“

www.deutsche-fachpresse.de

Quelle/Foto: Deutschen Fachpresse