«

»

Sep 07

„Konstruktionspraxis“ feiert 25. Geburtstag

vogel_konstruktionspraxisVor 25 Jahren ist die „konstruktionspraxis“ das erste Mal erschienen. Seit dieser Zeit hat sich das Arbeitsumfeld von Konstrukteuren massiv verändert. Die Jubiläumsausgabe der „konstruktionspraxis“ beschreibt, wie sie Produkte heute entwickeln und konstruieren und welche Werkzeuge sie dazu einsetzen.

So spielen Produktentwickler und Konstrukteure doch nach wie vor eine Schlüsselrolle innerhalb der Unternehmen, für die sie arbeiten, auch wenn sich die Art, wie konstruiert wird, geändert hat. Sie sind es, die mit ihren Ideen und Weiterentwicklungen maßgeblich zum wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens und damit des gesamten deutschen Maschinen- und Anlagenbaus beitragen.

In ihrer Jubiläumsausgabe hat „konstruktionspraxis“ auf die vergangenen 25 Jahre zurückgeblickt und sowohl Konstrukteure und Entwickler als auch Geschäftsführer und Verbände gefragt, wie Konstruktion heute funktioniert, wo die Schwerpunkte liegen und was wir in Zukunft erwarten können.

„Außerdem werfen wir mit dieser Ausgabe einen Blick auf die technologischen Highlights, die den Fortschritt der Industrie in den vergangenen Jahren geprägt haben und zeigen auch hier, wohin die Reise geht. Dazu gehören so spannende und übergeordnete Themen wie der Leichtbau, die Energieeffizienz oder die funktionale Sicherheit von Maschinen und Anlagen“, erläutert Ute Drescher, Chefredakteurin der „konstruktionspraxis“. „Doch oft bringt auch der Blick auf vermeintlich untergeordnete Bauelemente wie etwa Dichtungen oder Getriebe Erstaunliches zu Tage. Auch an der Entwicklung dieser Komponenten lässt sich ablesen, was Ideenreichtum, Findigkeit und Know-how bewirken können.“

www.vogel.de

Quelle/Foto: Vogel Business Media